Sonntag, 17. Juni 2012

Rezension Silberlicht - Laura Whitcomb

Taschenbuch: 320 Seiten
Verlag: Knaur TB (1. Juni 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3426504359
ISBN-13: 978-3426504352
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre

Inhalt:
Seit über hundert Jahren ist Helen reines Licht, der strahlend helle Schatten einer wunderschönen Frau. Als unsichtbare Muse flüstert sie Literaturbegabten Menschen die richtigen Worte ein. Bis eines Tages ein Siebzehnjähriger ihr unsterbliches Leben verändert: Er blickt Helen direkt ins Gesicht und … lächelt! Im Körper des Schülers steckt James, ebenfalls eine Lichtgestalt. Vom ersten Augenblick an wissen die beiden, dass sie füreinander bestimmt sind. Aber um zusammen zu sein, müssen sie unvorstellbare Hindernisse überwinden, die ihre Liebe auf eine harte Probe stellen …

Autorin:
Laura Whitcomb ist in Pasadena, Kalifornien aufgewachsen. Bevor sie ihre Leidenschaft fürs Schreiben entdeckte, hat sie als Englischlehrerin gearbeitet. Für "Silberlicht", ihren ersten Roman, gewann sie vier Literaturpreise und war für weitere fünf Awards nominiert. Heute lebt und arbeitet sie in Portland, Oregon. 

Cover:
Das Cover gefällt mir sehr gut. Die Farben und die Ranken passen Perfekt und das Gesicht  im Hintergrund passt zu Helen.

Charaktere:
Helen: Man hat von der ersten Seite an eine Verbindung zu ihr und kann ihre Gefühle gut nachvollziehen.
Jenny: Jenny tut einem echt Leid....ihr Leben ist ja furchtbar, sie darf ja keine eigenen Entscheidungen treffen und muss ihren Eltern gehorsam sein.
James: Er ist toll, wie nett er mit Helen umgeht und ihr Hilft.
Billy: Billy tut einem auch Leid. Er lebt mit seinem Bruder zusammen...in nicht gerade optimalen Verhältnissen für einen sechzehnjährigen.
Alle Charaktere sind sehr gut beschrieben und passen perfekt zum Buch.

Meine Meinung:
Silberlicht ist ein schönes Buch, die Story gefällt mir sehr gut. Der Schreibstil ist gut und schnell zu lesen. Es ist doch echt Wahnsinn, wenn man über hundert Jahre von niemanden gehört oder gesehen wird und dann plötzlich die große Liebe findet, und diese auch noch erwidert wird....hach das ist soooo toll!!! Ich habe nichts an dem Buch auszusetzen und kann es jedem empfehlen zu lesen.Ich könnte noch viel mehr dazu schreiben, aber dann würde ich zu viel von der Story verraten und das möchte ich nicht!

Fazit: 
Da jetzt Bald Ferienzeit ist...würde ich das Buch als Urlaubslektüre empfehlen. Als Taschenbuch ist es schön Handlich und passt perfekt in jeder Handgepäck. Viel Spaß beim Lesen!

5/5 Punkte

Vielen Dank an den Knaur Verlag für das Leseexemplar.

Kommentare:

  1. Ich habe das Buch so anders empfunden... :-)
    Schön, dass es dir so gefallen hat...

    Glg

    Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe das Buch auch anderes empfunden und fand es leider nicht so toll!
    Aber zum Glück sind Geschmäcker verschieden!

    AntwortenLöschen