Sonntag, 15. Juli 2012

Rezension Liebe heißt Tofu - Susanne Oswald

Vielen Dank an Glitzerfee´s Buchtempel dafür das ich bei ihrer Wanderbuchkation mitmachen durfte!

Gebundene Ausgabe: 248 Seiten
Verlag: Schwarzkopf & Schwarzkopf (1. Juli 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3862651363
ISBN-13: 978-3862651368
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 13 - 16 Jahre

Klappentext:
Nie im Leben hätte Franzi damit gerechnet, dass Vegetariersein so anstrengend ist! Beim Gedanken an Döner und Bratwürstchen läuft der 14-jährigen das Wasser im Mund zusammen, dabei versucht sie doch gerade völlig auf Fleisch zu verzichten - den Tieren zu liebe und ein kleines bisschen auch wegen Chris. Das ist der große Bruder ihrer besten Freundin Lotte und Franzi möchte in seinen Gletscheraugen versinken. Bevor sie sich jedoch vollkommen auf ihre neue Lebensweise und die Eroberung von Chris konzentrieren kann, muss sie sich erstmal um ihre Partygäste kümmern. Weil ihre Mutter auf Reisen ist, haben die sich mehr oder weniger selbst eingeladen und lassen die Wohnung nun aus allen Nähten platzen....

Die Autorin:
Susanne Oswald wohnt in St. Georgen im Schwarzwald. Nach dem Studium an der FH Kehl mit Abschluss Dipl.-Verwaltungswirtin (FH) kam die Ausbildung zur Heilpraktikerin. Sie war im gehobenen Verwaltungsdienst und zehn Jahre als Heilpraktikerin tätig, seit 2009 arbeitet sie hauptberuflich als Schriftstellerin und nebenbei in der hauseigenen Senfmanufaktur mit.

Meine Meinung:
Es ist ein schönes Jugendbuch, das die Probleme der Pubertät aufzeigt. Die Schwierigkeiten, den Haushalt zu bewältigen, wenn man Sturmfrei hat, hat Susanne Oswald mit sehr viel Humor beschrieben. Ich habe stellenweise Tränen gelacht :D Das erinnert mich an einige Pannen, die ich in meiner "Jugend" selbst erlebt habe. Ich kann die Versuchung Fleisch zu essen von Franzi gut verstehen, wenn man sein ganzes Leben gerne Fleisch isst, ist es schwer damit aufzuhören. Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Die Charaktere sind alle super beschrieben, man ist direkt mittendrin und fiebert mit Franzi und Lotte mit. Allerdings bleiben noch ein paar Fragen am Ende des Buche offen. Das Ende kommt sehr plötzlich, obwohl Franzis Mutter noch nicht von ihrer Reise zurück ist... das ist etwas schade.Ich weiss auch leider nicht was das Cover mit der Geschichte zu tun hat. Es ist weder Franzi mit ihrem Lockenkopf noch Lotte mit ihren langen blonden Haaren. Durch die Blumen und den Buchtitel könnte man darauf schließen, dass es um was pflanzliches geht...aber isst man als Vegetarier Blumen?

Fazit:
Ein schönes Buch für zwischendurch, bei dem man auch richtig lachen kann!

4/5 Punkte

Kommentare:

  1. Schön, dass dir das Buch so gefallen hat!
    Freut mich total!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    du hast einen Award von mir bekommen. Hier findest du die Infos: http://bookpagesandi.blogspot.de/2012/07/award-time.html
    Lg Paula♥

    AntwortenLöschen