Sonntag, 12. August 2012

Rezension Ruht das Licht - Maggie Stiefvater

Gebundene Ausgabe: 400 Seiten
Verlag: Script5 (1. September 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3839001188
ISBN-13: 978-3839001189
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 16 Jahren

Klappentext:
Obwohl alles verloren schien, ist Sam zu Grace zurückgekehrt. Er hat den Wolf in sich besiegt und jetzt liegt ein ganzes Leben in seiner Menschengestalt vor ihm. Doch nun ist es Grace, deren Zukunft ungewiss erscheint. Sie, die sich ihrer menschlichen Haut immer so sicher war, hört nachts die Stimmen der Wölfe und weiß: Sie rufen nach ihr.

Wogegen Grace sich mit aller Macht wehrt, wäre Cole hochwillkommen. Cole wünscht sich nur eines: Vergessen. Vergessen, wer er ist. Vergessen, was er getan hat. Die Wolfshaut ist seine Zuflucht. Doch trotz der eisigen Kälte gelingt es ihm nicht, die Wolfsgestalt dauerhaft anzunehmen.

Als Coles Vergangenheit ihn einholt und sich immer mehr neugierige Augen auf die Wölfe richten, muss Sam zusehen, wie seine Welt zerbricht: Das Rudel schwebt in größter Gefahr und Grace hält nur noch die Liebe zu ihm in ihrem menschlichen Leben. Sam ahnt, dass der Wolf in ihr eines Tages siegen wird ...

Cover:
Das Cover finde ich sehr schön, Grace wartet mit ihrem Herzen in der Hand auf ihren Wolf...Sam!!! Der Weg ist verschnörkelt und manchmal auch unklar und zeigt die Hindernisse und Probleme, die sie zusammen bewältigen müssen.

Meine Meinung:
Schon der Prolog macht einen sehr gespannt wie es weitergeht, obwohl der erste Satz schon verrät, was am Ende passiert. Man weiss zwar noch nicht genau wie es passiert, aber man weiss, das es passiert. Sam und Grace sind ein tolles Paar, aber stellenweise können sie sich ihre Zuneigung nicht so zeigen. Ich an Grace Stelle wäre schon viel eher abgehauen um Sam zu sehen. Ich bin gespannt wie es mit Cole und Isabel weitergeht und was sich zwischen ihnen noch entwickelt. Es sind so viele Fragen offen geblieben, das ich unbedingt "In deinen Augen" lesen muss, denn ich möchte auch noch erfahren, wie es Olivia ergangen ist und was noch alles passiert. Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen, die Abwechslung zwischen den Protagonisten auch innerhalb der Kapitel, macht alles noch viel interessanter und baut zum Schluss immer mehr Spannung auf. Aber hier wird nicht zu viel verraten...und nun viel Spaß beim lesen :)

Fazit:
Einmal Angefangen zieht die Story einen in ihren Bann und man kann erst aufhören, wenn man das Buch am Ende auf Seite 400 zuklappt! Absolute Leseempfehlung :)

5/5 Punkte

Kommentare: