Sonntag, 16. September 2012

Rezension Von der Nacht verzaubert von Amy Plum

Gebundene Ausgabe: 400 Seiten
Verlag: Loewe Verlag; Auflage: 1 (April 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3785570422
ISBN-13: 978-3785570425
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 13 - 16 Jahre


Klappentext:
Mein Leben war auf eine selig machende Art immer wunderbar normal gewesen. Doch es bedurfte nur eines kurzen Moments, dieses Glück zum Einsturz zu bringen.
Ich hatte von Anfang an gewusst, dass Vincent anders war. Es war mehr eine Ahnung, als das ich es konkret hätte benennen können. Also habe ich es ignoriert. Aber jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, der Wahrheit ins Auge zu sehen: Vincent ist ein Revenant, ein ruheloser Geist , dessen Schicksal ist es, sein Leben zu opfern, um das anderer Menschen zu retten. Und unsere Liebe ist dazu verdammt, dass der Tod uns wieder und wieder auseinanderreißt. Bis in alle Ewigkeit... 

Cover:
Da meine Lieblingsfarbe grün ist, liebe ich dieses Cover, es ist einfacht toll, mit dem Eifelturm, den Ranken, Rosen und der Pariser Straße.

Die Autorin:
Geboren wurde Amy Plum in Birmingham, Alabama. Schon bald lockten sie große Städte wie Paris oder London hinaus in die Welt. Eine Zeit lang arbeitete sie als Kunsthistorikerin in New York, bevor sie schließlich mit ihrem Ehemann ein großes Bauernhaus in der französischen Provinz bezog. Wann immer es die turbulenten Tage mit ihren beiden Kindern und ihrem Hund Ella erlauben, sitzt Amy Plum in dem kleinen alten Steinhäuschen in ihrem Garten und schreibt an ihren Romanen. Der erste, Von der Nacht verzaubert, ist der Auftakt einer traumhaften Trilogie.

Meine Meinung:
Ja....der Titel passt genau, das Buch hat mich verzaubert, es hat mich von der ersten Seite in den Bann gezogen. Der Schreibstil ist angenehm einfach und flüssig zu lesen. Die Charaktere sind einfach toll und umwerfend. Sie sind sehr liebevoll und detailliert beschrieben, besonders die beiden Hauptprotagonisten und wie sie miteinander umgehen. Es macht richtig Spaß zu lesen und man kann einfach nicht damit aufhören. Die langsame aber stete Entwicklung ihrer Liebesgeschichte und die Hindernisse, die sich ihnen in den Weg stellen, gefallen mir besonders gut. Die Idee der Revenanten finde ich sehr gut und ich bin sehr gespannt wie es mit allen weitergeht. Ich habe nichts an dem Buch auszusetzen es ist ein wundervoller Auftakt für eine Trilogie, ich hoffe, das es nicht allzu lange dauern wird, bis der nächste Band erscheint.

Fazit:
Ich finde es toll und kann es jedem empfehlen zu lesen!

5/5 Punkte

Kommentare: