Montag, 17. Dezember 2012

Rezension Du oder die große Liebe von Simone Elkeles

Taschenbuch: 384 Seiten
Verlag: cbt (9. April 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3570308081
ISBN-13: 978-3570308080
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 13 Jahren
Kaufen: klick 


Klappentext:
Eigentlich wollte Luis Fuentes auf der Hochzeit seines Bruders Alex und dessen Freundin Brittany einfach nur Spaß haben - aber dann trifft er Nikki und verliebt sich postwendend in sie. Doch das Letzte, was Nikki will, ist, sich nach dem Fiasko mit Marco auf einen weiteren Latino- Macho einzulassen, und so gibt sie Luis einen Korb. Blöd nur, dass der überaus attraktive Luis ihr seit ihrem ersten Treffen nicht mehr aus dem Kopf geht ...

Die Autorin:
Simone Elkeles wuchs in der Gegend von Chicago auf, hat dort Psychologie studiert und lebt dort auch heute mit ihrer Familie und ihren zwei Hunden. Ihre "Du oder das ganze Leben"-Trilogie, für die sie zum "Illinois Author of the Year" gewählt wurde, wurde zum weltweiten Bestseller

Meine Meinung:
Im dritten und letzten Teil der "Du oder das ganze Leben" -Trilogie geht es um die Geschichte vom jüngsten der Fuentes Brüder Louis und Nikki, die er auf der Hochzeit von seinem Bruder Alex kennenlernt. 2 Jahre später treffen sie sich wieder und verlieben sich ineinander, doch beide haben dunkle Geheimnisse, die sie dem anderen nicht anvertrauen können,...wird ihre Liebe die vielen Hindernisse, die sich ihnen in den Weg stellen überstehen....?

Ich bin wirklich traurig, das ich die Welt von Alex, Carlos und Louis verlassen muss. Ich würde am liebsten endlos weiterlesen....dieses mexikanische Temperament, diese Wildheit und der absolute Wille den die drei haben, zieht einen in seinen Bann. Man fühlt sich selbst zu den männlichen Hauptprotagonisten hingezogen und selbst wenn ich mich für einen von den dreien entscheiden müsste...ich könnte es nicht, jeder ist auf seine eigene Weise perfekt. Alle Protagonisten sind individuell und liebevoll beschrieben und zeigen viel Gefühl, was mir sehr gut gefällt. Sie entwickeln sich weiter und lernen aus ihren Fehlern....zumindestens meistens!

Der Schreibstil ist angenehm zu lesen und man merkt den Protagonisten schon von der Sprachwahl an, aus welchem Stadtteil sie kommen. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Louis und Nikki erzählt, es ist auch wieder, wie bei der vorherigen Bänden, Spanisch eingebaut, was das ganze auflockert. Man versucht teilweise die Worte laut auszusprechen, aber das gelingt nicht immer so gut. Unten neben den Seitenzahlen, steht immer der Name von demjenigen, der gerade erzählt, was ich sehr hilfreich finde.

Das Cover ist schlicht gehalten, wie auch die der anderen Bände. Es zeigt eine Szene, die auch im Buch vorkommt. Ich finde es super, wenn das Coverbild so zur Story passt.

Fazit:
Einmal angefangen legt man das Buch nicht mehr aus der Hand, die Story ist einfach wundervoll und die Fuentes Brüder ziehen einen in ihren Bann. Ihnen kann wirklich niemand wiederstehen, es sei denn man ist ein Kerl! Ich kann die Trilogie jedem empfehlen, sie ist wirklich lesenswert!

5/5 Punkte







Kommentare:

  1. Hi Nina, mensch, und ich hab noch nicht mal den ersten Teil gelesen, obwohl ich wirklich nur begeisterte Stimmen dazu höre. Naja, der erste Teil steht auf Englisch schon in meinem Regal und vielleicht wird es ja über Weihnachten was :-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe den ersten Teil gelesen und muss jetzt unbedingt das zweite Buch lesen

    LG Lisa

    __
    http://www.buecherparadis.blogspot.de

    AntwortenLöschen