Sonntag, 13. Januar 2013

Rezension Naschmarkt von Anna Koschka

Taschenbuch: 448 Seiten
Verlag: Knaur TB (3. August 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3426511207
ISBN-13: 978-3426511206
Kaufen: klick


Klappentext:
Dotti Wilcek hat der Männerwelt abgeschworen.

Endgültig!

Wer braucht schon Männer, wenn es Bücher und Katzen gibt?

Kaum jemand könnte also ungeeigneter sein, um eine Internetdatingagentur zu testen.

Doch Dottis bissiger Blog über Mauerblümchen und Flirten für Anfänger spricht einer ganzen Generation von Singles aus dem Herzen...
Über die Autorin:
Anna Koschka ist ein Pseudonym der Wiener Autorin Claudia Toman. 1978 geboren, lebt sie zusammen mit ihrer Katze, MacBook und hunderten geliebten Büchern in der Nähe des Wiener Naschmarktes. Sie arbeitet als Schriftstellerin, Theatermacherin und Museumsguide und schreibt bereits am nächsten Roman um die liebenswerten Heldinnen des Mauerblümchenclubs.
Meine Meinung:
Naschmarkt ist ein wundervoller und vielseitiger Roman. Man hat etwas zu lachen, muss öfters auch mal schmunzeln und vor allem ist man gespannt, ob Dotti es schafft, den Männern endgültig abzuschwören. 
Einmal Angefangen ist man sofort in der Geschichte drinnen und feiert mit Dotti und ihren Freundinnen ihren dreißigsten Geburtstag. Sie bekommt von ihnen eine wunderschöne Uhr mit Beads geschenkt, diese sollen ihr den Weg weisen. Diese Uhr ist etwas besonderes, denn sie hat einen Countdown, der ganze 10 Jahre dauert.... Dotti arbeitet, als Rezensentin, beim Östereichboten und liebt es Bücher zu lesen, allerdings hat sie eine Happy End Allergie und macht einen großen Bogen um dieses Genre. Ausgerechnet Dotti ist es, die 2 Monate lang eine Internetdatingplatform testen und darüber berichten soll...mit ihrer frechen und ausdruckstarken Art trifft sie genau ins schwarze...so beginnt ein Hype um die Mauerblümchen....Dotti erlebt sehr viel und wird von einem geheimnisvollen Verehrer auf "Schnitzeljagd" geschickt....
Es macht sehr viel Spaß Dotti auf ihrem Weg zu begleiten, vor allem dieses Rätseln und raten, wer der geheimnisvolle Verehrer sein könnte, ist sehr spannend. Beim lesen wird es einem nie langweilig. 
Besonders die Flirttipps ihrer Freundinnen haben mir gefallen, einfach herrlich.
Dotti hat eine Art an sich, die einen sofort anspricht und neugierig macht. Ihre Katze finde ich super, ich liebe Katzen und habe selber 2 Stück und das perfekte Foto ist wirklich sehr schwierig zu bekommen.
Der Schreibstil ist ansprechend, ehrlich und angenehm zu lesen. Die Hauptprotagonistin erzählt aus der Ich-Perspektive, so dass man immer genau weiß, was sie denkt und wie die einzelnen Situationen auf sie wirken. Dadurch werden die Gefühle sehr gut übermittelt.
Die Blogeinträge von Dotti sind sehr erfrischend und haben immer etwas mit dem erlebten zu tun, diese Verbindung gefällt mir wahnsinnig gut. 

Die Protagonisten sind alle Individuell beschrieben, jeder hat seine Eigenheiten und einen ausgeprägten Charakter. Die jeweiligen Eigenschaften kommen sehr gut zur Geltung.
Am besten gefällt mir Annili mit ihrem Hund Orange, sie ist so geheimnisvoll, man weiß nicht genau, was sie für Absichten hat und warum sie Dotti aufsucht.
Das Cover ist einfach toll, ich mag die Kombination aus Pink und Orange. Es zeigt ein Mauerblümchen mit ihrer Katze und passt somit perfekt zur Story.

Fazit:
Naschmarkt ist ein wundervoll, witziger und spritziger Roman über Mauerblümchen, der in keinem Bücherregal fehlen darf.
Es hat genau meinen Geschmack getroffen. 
Absolutes MUST READ!!!

5/5 Punkte

Schnappschüsse:










 

Kommentare:

  1. Sorry für die falschen abstände, aber mein Blogspot übernimmt die änderungen mal wieder nicht! grrrrr

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,

    Schöne Rezension :D Hab dich mal abonniert.

    LG
    Jessi
    http://jessireneleseratten.blogspot.de/

    AntwortenLöschen