Sonntag, 14. April 2013

Rezension Dublin Street - Gefährliche Sehnsucht von Samantha Young

Taschenbuch: 432 Seiten
Verlag: Ullstein Taschenbuch (15. Februar 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3548285678
ISBN-13: 978-3548285672


Klappentext:
Sie will nur eine Nacht des Glücks, aber er legt ihr die Zukunft zu Füßen. Jocelyn Butler ist jung, sexy und allein. Seit sie ihre gesamte Familie bei einem Unfall verloren hat, vertraut sie niemandem mehr. Braden Carmichael weiß, was er will und wie er es bekommt. Doch diesmal hat der attraktive Schotte ein Problem: Die kratzbürstige Jocelyn treibt ihn mit ihren Geheimnissen in den Wahnsinn. Zusammen sind sie wie Streichholz und Benzinkanister. Hochexplosiv. Bis zu dem Tag, als Braden mehr will als eine Affäre und Jocelyn sich entscheiden muss, ob sie jemals wieder ihr Herz verschenken kann.
Die Autorin:
Samantha Young wurde 1986 in Stirlingshire, Schottland, geboren. Seit ihrem Abschluss an der University of Edinburgh arbeitet sie als freie Autorin und hat bereits eine Jugendbuchserie veröffentlicht. »Dublin Street« ist ihr erster Roman für Erwachsene und wurde schon kurz nach seinem Erscheinen zu einem internationalen Bestseller. Homepage der Autorin: www.samanthayoungbooks.com
Meine Meinung:
Dublin Street überzeugt mit seiner Handlung und bringt den Leser schon nach den ersten Seiten dazu, das Buch nicht mehr aus der Hand legen zu wollen. Ich habe gelacht, geweint und mit der lieben Jocelyn gelitten, denn teilweise macht sie sich das Leben selber schwer, und handelt nicht zu ihrem besten um sich und andere vor einer zu starken Bindung zu schützen. Es ist sehr unterhaltsam und auch die Sexstellen sind sehr gut beschrieben. Sie sind nicht zu übertrieben oder übersteigen die Vorstellungskraft oder die menschliche Anatomie und Beweglichkeit, wie bei manch anderen Büchern. Und es geht auch nicht nur um Sex, denn es gibt auch eine sehr interessante und gut umgesetzte Handlung. 
 Jocelyn erzählt aus der Ich-Perspektive und macht das ganze sehr unterhaltsam, indem oftmals in kursivgeschrieben wird, was sie eigentlich sagen will, dann aber was ganz anderes sagt. Das ist echt interessant, da man dabei bemerkt das man das auch zeitweise macht, um vielleicht andere nicht vor den Kopf zu stoßen oder zu verletzen. Der Schreibstil lässt sich flüssig und sehr angenehm lesen. Die Sprache ist für Erwachsene gedacht und passt sehr gut zu dem Buch.
Die Protagonisten sind alle sehr gut beschrieben und haben alle besondere Charaktereigenschaften, die zu ihren Persönlichkeiten passen.
Jocelyn ist durch den Tod ihrer gesamten Familie sehr in sich gekehrt, sie hat Probleme sich anderen Menschen anzuvertrauen und hat massive Verlustängste.
Ellie ist so ein liebenswürdiger Mensch und ist Jocelyn´s Mitbewohnerin.
Ihr Bruder Braden ist ein Mann, der weiß was er will und dies auch bekommt. Er hat so viele verschiedene Facetten und kann manchmal ein richtiges Arschloch sein, aber für diejenigen, die er liebt, macht er alles um sie zu beschützen.
Adam ist Bradens bester Freund und fast immer an seiner Seite.
Mit Rhian war Jocelyn auf der Uni, sie haben sich eine Wohnung geteilt, doch nach dem Abschluss ist sie mit ihrem Freund James nach London gezogen, um dort zu arbeiten.
Das Cover ist sehr dunkel gehalten und strahlt etwas geheimnisvolles aus, sodass man es am liebsten sofort lesen möchte, um herauszufinden, was es ist. 
Fazit: 
Mir hat Dublin Street sehr gut gefallen. Es beinhaltet eine super tiefgründige Story, tolle Protagonisten, einen angenehmen erwachsenen Schreibstil und macht absolut süchtig. 

5/5 Punkten

Kommentare:

  1. Ich bekomme einen Anfall....warum lässt mich Blogspot die Abstände nicht ändern!!!! grrrrr

    AntwortenLöschen