Freitag, 5. April 2013

Rezension Zeitenzauber - Die goldene Brücke - von Eva Völler

Gebundene Ausgabe: 320 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe (Baumhaus); Auflage: 1 (14. März 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3833901683
ISBN-13: 978-3833901683
Kaufen: klick

Klappentext:
Eine magische Brücke
Eine verbotene Affäre
Ein Reisender, der in der Zeit feststeckt
Nachdem Anna sich dem Geheimbund der Zeitwächter angeschlossen hat, lässt das nächste Abenteuer nicht lange auf sich warten.
Mitten in ihrer Abiturprüfung ereilt sie eine Schreckensnachricht aus Paris: 
Sebastiano ist verschollen - und zwar im 17. Jahrhundert!
Anna begibt sich auf eine gefährliche Reise und findet ihren Freund tatsächlich in Paris wieder. 
Doch es gibt ein neues Problem:
Er hält sich für einen Musketier und hat keine Ahnung, wer Anna ist.
Schafft sie es, seinem Gedächtnis auf die Sprünge zu helfen?
Die Autorin:
Eva Völler hat sich schon als Kind gern Geschichten ausgedacht. Trotzdem hat sie zuerst als Richterin und später als Rechtsanwältin ihre Brötchen verdient. Die versierte Venedigkennerin lebt mir ihren Kindern am Rande der Rhön in Hessen.
Meine Meinung:
Auch der zweite Zeitenzauber Band hat mich mit seiner Story, den Protagonisten und den Zeitreisen überzeugt. Es macht einfach so viel Spaß zu lesen, am liebsten würde man das Buch garnicht mehr aus der Hand legen und ununterbrochen lesen, bei mir kam leider die Arbeit dazwischen und das immer dann, wenn es grade wirklich spannend war. Es hat mich von der ersten bis letzten Seite verzaubert und mich mit auf eine Reise ins Paris von 1625 mitgenommen. Die verschiedenen Jahre wurden sehr bildlich und genau beschrieben, sodass man sich die Zustände sehr gut vorstellen konnte. Teilweise hatte ich auch das Gefühl den Gestank, der zu der Zeit herrschte riechen zu können. Ich würde es echt toll finden, wenn die Bücher verfilmt würden. 
Die Story ist sehr gut durchdacht und fantastisch umgesetzt. Die Handlung ist abwechslungsreich und äußerst spannend. Es gibt viele unvorhergesehene Wendungen und Intrigen und Anna, ihre Helfer und Sebastiano stecken mittendrin.
Anna erzählt in der Ich-Perspektive, was sie gerade erlebt, sie ist dabei sehr sympathisch und ihr passieren in den unmöglichsten Situationen, irgendwelche komischen Pannen, die einen auch des öfteren zum lachen bringt.
Den Automatischen Translator in der Vergangenheit finde ich einfach super, es ist so witzig, was manchmal dabei herauskommt. Der Schreibstil ist angenehm, einfach und flüssig zu lesen.

Die Protagonisten sind alle sehr liebevoll und individuell beschrieben. Anna hat sich seit dem letzten Band weiterentwickelt und steht zu ihren Schwächen und kennt ihre Stärken und Möglichkeiten. Sebastiano hat sich durch den Gedächtnisverlust komplett verändert, dies hat die Autorin sehr gut beschrieben. Auch ein paar andere Personen aus dem ersten Band tauchen wieder auf und helfen Anna, wo sie nur können. Die neuen Charaktere sind alle wundervoll beschrieben. Ich mag Cecile, die trotz ihrer Probleme immer ein offenes Ohr für ihre Freunde hat. Ach es gibt so viele die ich einfach gut finde, vor allem passen sie perfekt in dieses Buch.

Das Cover ist ein absoluter Hingucker, es fällt einem sofort ins Auge. Die Brücke mit Anna und Sebastiano darauf vor dem Mond passt zum Titel und zu den Zeitreisen. Die Farbauswahl lässt das Cover Geheimnisvoll wirken und macht Lust es zu lesen. Im Buch selbst gibt es einige schöne Illustrationen, die immer an perfekter Stelle positioniert sind.

Fazit:
Auch der zweite Band hat mich wieder Überzeugt. Es lässt einen eintauchen in eine andere Welt und lässt einen bei einer rasanten und wundervollen Story mitfiebern. Wer bisher keins der beiden Bände gelesen hat, sollte das schnell nachholen.

5/5 Punkte   
 

Kommentare:

  1. sorry für die Abstände, Blogspot lässt mich das mal wieder nicht ändern *grummel*

    AntwortenLöschen
  2. Oh man, ich will auch!! Ich will auch!!! Das Buch endlich lesen... O.O

    Tolle Rezi :)

    Liebe Grüße,
    Franci :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)
      Ich bin gespannt, wie du es finden wirst :)

      Löschen
  3. Hi,

    ich habe das Buch auch vor kurzem beendet und meine Rezension ist auch mit 5/5 Sternen beschlossen worden - ich finde die Reihe total super (mal abgesehen von den wirklich sehr schönen Covern und den tollen Zeichnungen im Inneren), die Charaktere sind sympathisch und die historische Darstellung (ob Paris oder Venedig) sehr authentisch, so dass der Leser wirklich einen Eindruck von den Lebensverhältnissen gewinne kann.

    Teil 3 - wir dürfen gespannt sein ^^

    Liebe Grüße,
    Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh ja ich bin schon sehr gespannt und hoffentlich dauert es nicht wieder so lange bis der erscheint :)

      Löschen