Montag, 8. Juli 2013

Rezension Crossfire - Erfüllung von Sylvia Day

Taschenbuch: 480 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (8. Juli 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453545605
ISBN-13: 978-3453545601


Klappentext:
Seit ihrer ersten Begegnung sind Eva Tramell und Gideon Cross einander verfallen. Nur Eva weiß, was Gideon für sie aufs Spiel gesetzt hat. Doch dieses Wissen ängstigt Eva, die sich nichts sehnlicher wünscht als eine vertrauensvolle Beziehung und eine dauerhafte Bindung. Zudem wird ihre Liebe immer wieder auf harte Proben gestellt, denn Neid und Missgunst machen ihnen das Leben schwer. Doch das Wissen um die Geheimnisse des anderen verbindet Eva und Gideon unlösbar miteinander. Gemeinsam wollen sie sich ihren Dämonen stellen und ihre leidenschaftliche Liebe retten.

Über die Autorin: 
Die Nummer-1-Bestsellerautorin Sylvia Day stand mit ihrem Werk an der Spitze der New York Times-Bestsellerliste sowie zahlreicher internationaler Listen und hat bereits mehr als ein Dutzend preisgekrönter Romane geschrieben, die in 39 Sprachen übersetzt wurden. Sie ist in den verschiedensten Genres zuhause, weltweit werden ihre Romane millionenfach verkauft. Sylvia Day gewann mit ihrem Werk die Auszeichnung „Amazon´s Best of the Year“ in der Kategorie Liebesroman sowie den Kritikerpreis der RT Book Reviews. Sie war für den „Goodreads Choice Award“ als beste Autorin sowie zweimal für den „RITA Award“ nominiert. 

Meine Meinung:
Der dritte Teil der Crossfire Reihe hat mich vollkommen überzeugt. Ich wurde sehr gut unterhalten und von Eva und Gideon in eine andere Welt entführt. Das Leben zwischen Reportern, Rockstars und alten Bekannten kann ganz schön aufregend sein. Zudem ist es auch nicht immer positiv, was die Leute von ihnen wollen, denn viele sind Neidisch und so müssen die beiden sehr stark sein und um ihre Liebe und vor allem das Vertrauen kämpfen. 

Die Story beginnt damit, das Eva nochmals einige Informationen aus den letzten Bänden gibt, um dem Leser das eintauchen in die Geschichte einfacher zu machen. Es gibt so viele verschiedenen "Baustellen", um die sich Eva und Gideon kümmern müssen und trotzdem sind die beiden wahrhafte Nymphomanen, die ihre Finger einfach nicht voneinander lassen können und ihre Liebe an den unterschiedlichsten und außergewöhnlichsten Orten ausleben. Sie finden auch immer neue Arten sich zu lieben und den anderen noch mehr zu verwöhnen. Die Sexstellen sind nicht zu übertrieben und im Rahmen des Möglichen, obwohl ich nicht glauben kann, das ein Mann so eine Ausdauer hat, auch wenn es sich dabei um Gideon Cross handelt.
Ansonsten ist die Story gut durchdacht und sehr aufschlussreich und hält für den Leser am Ende noch eine Überraschung bereit, über die ich mich sehr gefreut habe.

Der Schreibstil ist angenehm zu lesen und passt einfach zu dem Umfeld, in dem sich die beiden befinden.
Eva erzählt aus ihrer Sicht und gibt ihre Gefühle und Gedanken preis. Man kennt ihre Zweifel und ihre Ängste, und kann ihre Handlungen gut nachvollziehen.

Die Protagonisten Gideon und Eva entwickeln sich immer weiter, sie lernen aus ihren Fehlern, auch wenn es ihnen manchmal sehr schwer fällt. Man trifft auch wieder auf alte Bekannte wie Corinne, Christopher und Brett auch sie haben sich entwickelt, allerdings nicht alle zum positiven, aber das macht es ja spannend.

Das Cover ist schön unauffällig und man kann es überall lesen, ohne das jeder direkt weiß worum es geht. Ist doch witzig, wenn man bei einen Eltern auf dem Balkon sitzt, mit einem grinsen im Gesicht, und sie wissen nicht warum. Mir gefällt das Cover sehr gut, da ich das grün sehr schön finde und auch den Kofferanhänger passend finde.

Fazit:
Eva und Gideon haben mir wieder einige tolle und unterhaltsame Lesestunden gegönnt, am liebsten würde ich noch stundenlang weiterlesen, aber jedes Buch hat ja leider mal ein Ende und dieses wurde viel zu schnell erreicht. Mir hat es sehr gut gefallen und ich kann es jedem empfehlen zu lesen.

5/5 Punkte      

Kommentare:

  1. Das Buch steht bei mir noch ungelesen im Regal, aber dies wird sich bald ändern, ich bin gespannt wie es mit den beiden weitergeht! :)

    LG
    Tina

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Rezi :) Ich lese grade Band 2 und freue ich schon wenn ich Band 3 lesen kann ;)

    LG
    Jenny

    AntwortenLöschen
  3. Du hast echt gut rüber gebracht, warum Dir dieser Band auch so gefällt. Ich fand den ja einfach nur noch schlecht...nur weil es ein Erotikroman ist, kann Sex nicht für alles die Lösung sein. Hätten die einfach nur eine Affäre, wäre es ja noch okay, aber als ernsthafte Beziehung? Lächerlich. "Mein Engel" hat mich fast so sehr genervt wie die "innere Göttin" bei SoG und und und...ich werd auf jeden Fall nicht weiterlesen, aber ich werde verfolgen, was Du zu den Folgebänden sagen wirst :)

    Lieben Gruß

    Rica

    AntwortenLöschen