Montag, 5. Juni 2017

Rezension Sometimes It Lasts – Cage und Eva (Sea Breeze, Band 5) von Abbi Glines

Taschenbuch: 272 Seiten
Verlag: Piper Taschenbuch (10. August 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3492306926
ISBN-13: 978-3492306928

Inhalt:
Entfernung bedeutet nichts, wenn man alles füreinander ist ... Als Cage York endlich das lang ersehnte Sportstipendium bekommt, erkrankt Evas Vater so schwer, dass sie Cage nicht ans College in Tennessee begleiten kann. Er stimmt nur zögerlich einer Fernbeziehung zu – und erliegt schon bald einer gefährlichen Versuchung. Nachdem Eva einige Fotos zu Gesicht bekommt, auf denen Cage sich wie der Bad Boy benimmt, der er einmal war, bricht eine Welt für sie zusammen. (Quelle: Bild&Text)

Meine Meinung:
Ich liebe diese Reihe einfach und auch dieser Band hat mich wieder vollkommen abgeholt und ich habe ihn durchgesuchtet bin 4 Uhr Nachts. Ich konnte einfach nicht mehr mit dem lesen aufhören und die Seiten vergingen wie im Flug. Man kennt Cage und Eva schon aus Band 3 drei und ich habe mich wahnsinnig gefreut wieder von ihnen zu lesen.

Die Story ist gut durchdacht und fantastisch umgesetzt. Cage und Eva haben es nicht leicht und es werden ihnen immer wieder Steine in den Weg gelegt, die sie alleine oder gemeinsam umgehen müssen. Dabei hat nicht jeder, dem sie begegnen die besten Absichten und so fiebert man mit den beiden mit und hofft auf das beste.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Cage und Eva wechseln sich mir dem erzählen ab und so bekommt man einen guten Einblick was bei demjenigen gerade passiert und wie er/sie fühlt. So kann man die Reaktionen auf bestimmte Geschehnisse sehr gut nachvollziehen.

Die Protagonisten kennt man ja schon aus vorherigen Bänden und ich freue mich immer wenn alte Bekannte vorkommen, denn dann sieht man auch wie sich deren Beziehung weiterentwickelt hat. Ich liebe Cage, denn er ist der Bad Boy mit dem Herzen aus Gold, der alles für Eva tun würde, wenn sie ihn darum bittet. Außerdem ist er mega heiß. Eva kann man sich sehr gut als beste Freundin vorstellen und ich würde zu gerne mal bei ihr Urlaub auf der Ranch machen und ihre legendären Milchbrötchen probieren.

Das Cover ist sehr schön und passt zum Titel und zu den anderen Büchern der Reihe.

Fazit:
Sometimes it lasts hat mich wie auch die anderen Bücher der Reihe vollkommen in seinen Bann gezogen. Es hat so viel Spaß gemacht Cage und Eva auf ihrer gemeinsamen Reise zu begleiten und ich bin schon sehr gespannt, wie es in den anderen Büchern weiter geht.

5/5 Punkte

Sonntag, 4. Juni 2017

Rezension New York Diaries - Sarah von Carrie Price

Broschiert: 352 Seiten
Verlag: Knaur TB (10. Januar 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3426519402
ISBN-13: 978-3426519400

Klappentext:
Im Herzen von New York City steht das Knights Building, ein ziemlich abgelebtes Wohnhaus. Etwas schäbig und daher nicht ganz so teuer, ist es perfekt für junge Leute, die hungrig auf das Leben sind. Sarah Hawks lebt schon lange im Knights, und obwohl nichts darauf hoffen lässt, dass ihr großer Traum in Erfüllung geht, hält sie unbeirrt daran fest: Musikjournalisten mag es viele geben, aber niemand hat so ein Gespür für Musik, wie sie. Dann lernt Sarah kurz nacheinander den Sänger Will und den Musikproduzenten Charlie kennen. Normalerweise trennt sie sauber zwischenArbeit und Privatleben, doch diesmal kümmern sich ihre Gefühle nicht darum und stellen ihr Leben vollkommen auf den Kopf.

Meine Meinung:
Mein zweiter Besuch im Knights Building war sehr schön und ich habe dieses Gebäude und seine so unterschiedlichen Bewohner in mein Herz geschlossen. Es macht so viel Spaß einen Einblick in ihr Leben zu bekommen, besonders in Zeiten, wo bei ihnen alles aus der Bahn gerät. So ist es auch bei Sarah und so kann man das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen.

Die Story ist sehr gut durchdacht und und umgesetzt. Man begleitet Sarah auf dem Weg zu sich selbst und kann einiges mit ihr erleben. Sie liebt die Musik und es ist ihre absolute Leidenschaft zu Konzerten zu gehen, in der Hoffnung einen neuen Stern am Musikhimmel zu entdecken, ob sie das schafft, müsst ihr selbst herausfinden.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Sarah berichtet aus der Ich-Perspektive von den Geschehnissen und so bekommt man einen guten Einblick über ihre Gefühle und kann ihre Reaktionen so besser nachvollziehen.

Die Protagonisten sind sehr individuell und liebevoll beschrieben und dennoch bleibt genügend Raum für die eigenen Vorstellungen, was ich immer als angenehm empfinde. Sarah ist das Mädchen von nebenan, die man sich als seine beste Freundin vorstellen kann. Charlie ist in seinem Herzen ein lieber Kerl, doch die Umstände lassen ihn härter werden, als gut für ihn ist. Will mochte ich vom ersten Moment an. Der geheimnisvolle Musiker stiehlt sich durch seine besondere Art in jedes Herz.

Das Cover passt zu den anderen der Reihe und gefällt mir gut. Ich finde es schön dass man im Titel die Skyline von New York sehen kann.

Fazit:
New York Diaries hat mir wieder sehr gut gefallen. Diesmal begleitet man die bloggende Musikjournalistin Sarah auf ihrem Weg zu sich selbst. Es macht so viel Spaß zu lesen und ich kann euch nur wärmstens empfehlen dies auch zu tun.

5/5 Punkte

Samstag, 3. Juni 2017

Rezension Dreams - Eines Nachts in Quebec (Dreams 2) von Amanda Frost

Taschenbuch: 344 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 1534785043
ISBN-13: 978-1534785045

Inhalt:
 Zwei Menschen - zwei Leben! Getrennt durch einen Ozean ahnen sie nichts voneinander, bis das Schicksal sie zusammenführt. Ryan ist einer der populärsten Eishockeyspieler Kanadas und ein richtiger Bad Boy, Samantha hingegen eine aufstrebende Heidelberger Anwältin. Ihre erste Begegnung gleicht einem Vulkanausbruch. Heiß und explosiv! Doch schnell holt sie der Alltag ein, denn für beide steht die Karriere im Vordergrund. So muss zuerst ein Unglück geschehen, und es bedarf eines Richterspruchs, damit die Liebe eine Chance bekommt. Aber kann eine Romanze über zwei Kontinente hinweg überhaupt funktionieren? Romantisch und erotisch!  (Quelle: Bild&Text)

Meine Meinung:
Auch der zweite Band hat mich vollkommen überzeugt und hat mich mit auf eine Reise genommen, die ich nicht mehr missen möchte. Man wird vom ersten Moment an in die Geschichte hineingezogen und kann nicht mehr mit dem lesen aufhören, bis es zu Ende ist.

Die Story ist gut durchdacht und hervorragend umgesetzt. Samantha lernt den smarten Ryan aus Kanada kennen und sie kann ihm einfach nicht widerstehen, doch sie trennen viele Kilometer und ob sie es schaffen beide Leben zusammenzulegen, obwohl jeder sein festes Standbein in der Heimatstadt hat. Findet es heraus, denn es lohnt sich.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Die Seiten vergehen wie im Flug und man vergisst die Zeit und alles um sich herum. Samantha und Ryan berichten abwechselnd von den Geschehnissen und so bekommt man als Leser einen guten Einblick in die Gefühle der Protagonisten und kann ihre Handlungen und Reaktionen nachvollziehen.

Die Protagonisten hat man schon im ersten Band kennengelernt. Samantha als Sophies beste Freundin und Ryan als Cousin von Oliver. Ich habe mich sehr gefreut, als ich festgestellt habe, dass es um die beiden geht und ich wurde nicht enttäuscht. Sie sind beide sehr Charakterstarke Persönlichkeiten und in manche Hinsicht auch richtig stur, aber ich habe sie sehr lieb gewonnen und bin gespannt um wen es im dritten Band geht.

Das Cover ist wieder wunderschön und passt perfekt zum Inhalt des Buches.

Fazit:
Eines Nachts in Quebec hat mich wie der erste Band vollkommen überzeugt und ich kann einfach nicht genug bekommen von den tollen Protagonisten und der schönen Story. Es ist ein absolutes MUST-READ.

5/5 Punkte

Freitag, 2. Juni 2017

Rezension Dreams - Zauber einer Nacht (Dreams 1) von Amanda Frost

Taschenbuch: 342 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 1523896469
ISBN-13: 978-1523896462

Inhalt:
 Eine junge Frau auf der Suche nach sich selbst – und der großen Liebe. Romantisch & erotisch! Diamonds are a girl’s best friend? Von wegen! In Wirklichkeit gibt es nichts, was die Heidelbergerin Sophie mehr verabscheut als Juwelen. Und den Schmuckkonzern ihres Vaters übernehmen? Niemals! So flüchtet sie kurzerhand in die USA, wo sie die Bekanntschaft des unnahbaren Hotelbesitzers Oliver macht. Dummerweise entspricht die liebenswerte Chaotin jedoch so gar nicht seinem bevorzugten Frauenbild. Mehr als eine heiße Affäre ist daher für ihn nicht drin. Ihr bleibt nur eins übrig: Um Olivers Herz zu erobern, muss sie endlich ihr Leben in den Griff bekommen. Eine aufregende Reise durch Amerikas Westen beginnt – geprägt von Spannung und prickelnder Leidenschaft. (Quelle. Bild&Text)

Meine Meinung:
Zauber einer Nacht hat mich vollkommen in seinen Bann gezogen und ich konnte es einfach nicht mehr aus der Hand legen. Ich liebe die Protagonisten, die Story ist einfach wundervoll und ich bin gespannt, wie es in den anderen Büchern weiter geht.

Die Story ist sehr gut durchdacht und hervorragend umgesetzt. Man begleitet Sophie auf dem steinigen Weg zu sich selbst, dabei läuft sie Oliver über den Weg und so beginnt eine heiße Affäre, mit vielen auf und abs. Man fiebert mit ihnen mit und hofft, dass sie trotz all der Schwierigkeiten am Ende zueinander finden.

Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig zu lesen. Oliver und Sophie berichten abwechselnd von den Geschehnissen, sodass man einen guten Einblick in die jeweiligen Gefühle bekommt und so auch die Reaktionen besser nachvollziehen kann. Es ist sehr gefühlvoll und realistisch geschrieben.

Die Protagonisten sind individuell und liebevoll beschrieben und man hat dennoch genügend Freiraum für die eigenen Vorstellungen. Sophie ist so eine nette junge Frau, die versucht ihr Leben in den Griff zu bekommen und dabei in so manches Fettnäpfchen tritt. Sie hat noch nicht zu sich selbst gefunden, aber es macht so viel Spaß sie auf ihrem Weg zu begleiten und zu sehen, wie sie sich entwickelt. Oliver lebt zurückgezogen auf seiner Ranch und hat seine festen Rituale, die total aus der Bahn geworfen werden, als die junge Sophie vor seiner Tür steht. Man muss Oliver trotz seiner Fehler einfach gern haben, denn in seinem Innern hat er ein weiches Herz.

Das Cover gefällt mir sehr gut und es passt zu Titel. Es regt zum träumen an und lässt einen an sein Glück glauben.

Fazit:
Dreams - Zauber einer Nacht ist ein rundum gelungenes Buch. Ich liebe die Story und die Protagonisten und bin schon sehr gespannt, wie es weiter geht. Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung.

5/5 Punkte